• Auch Auswärts immer stärker


    In Runde 6 ging das Post-Derby der Bundesliga in Szene, denn wir waren bei unseren Sektionskollegen, der SPG Post Floridsdorf-Stammersdorf zu Gast in der Bahnsteggasse. Eine uns bekannte, aber bei wenigen von uns beliebte Anlage. Doch wenns zählt, dann gilt es unter den gegebenen Umständen die bestmögliche Leistung abzurufen - und das ist uns, bei der heimstarken Truppe um Matthias Eigl, diesmal gut gelungen.

    Nun aber zu den Ergebnissen im Einzelnen:

    Im Eröffnungsdurchgang starteten für uns Thomas Newetschny (gg. Eigl Matthias) und Peter Pelzlbauer (gg. Köhler Markus). Tom, in dieser Saison in seinen Leistungen nur schwer ausrechenbar, erwischte diesmal einen sehr guten Tag und hielt nicht nur von Beginn an mit der Nummer 1 der Floridsdorfer mit, sondern sicherte sich sogar mit 143 gg. 137 und 157 gg 135 die ersten beiden Sätze relativ deutlich. Und, obwohl die Partie von da an knapper wurde, so entschied er doch den Mannschaftspunkt schon im 3. Satz für sich, den er mit 134 remisierte. Zum drüberstreuen holte es sich dann auch noch den Schlußsatz mit 140 gg. 138 - insgesamt ergab das auf dieser Anlage sehr gute 574 gg. 544. Peter erwischte es diesmal dafür voll. Er kämpfte tapfer um jeden Kegel, aber seinen Rhythmus fand diesmal nicht so recht, und am Ende stehen hart erarbeitete 527 Kegeln (gg. 543) und eine etwas entnervte Nummer 1 - mach dir nichts draus Peter, wir hatten auf dieser Bahn alle schon solche Tage.
    Damit stand es nach dem 1. Durchgang (vom Ergebnis her nach Plan) 1 : 1 bei + 14 Kegeln aus unserer Sicht.

    Im 2. Durchgang sollte dann unsere große Stärke, die mannschaftliche Geschlossenheit, die Partie weiter in unsere Richtung schieben, was für uns Zsolt Kincses (gg. Taraba Henrik) und Mario Pekarek (gg. Hirsch Hubert) in Angriff nahmen. Zsolt hatte auf der auch von ihm ungeliebten Anlage nur auf der 1. Bahn einige Anpassungsprobleme (139 gg. 152), fand dann aber in sein Spiel, während gleichzeitig sein Kontrahent etwas mehr Probleme bekam, sodaß nach blitzsauberen Sätzen von 150 gg. 128, 150 gg. 126 und 146 gg. 127 nicht nur der Mannschaftspunkt nach Simmering wanderte, sondern auch eine Menge Kegeln (insgesamt 585 gg. 533) auf die Habenseite kamen. Gleichzeitig begann Mario stark (149 gg. 135 bzw. 151 gg. 124, und sicherte sich die ersten beiden Sätze deutlich. Satz 3 mußte er denkbar knapp mit 129 gg. 130 abgeben, doch die Entscheidung war nur aufgeschoben - Satz 4 ging mit 137 gg. 129 an ihn, und mit 566 gg. 518 auch der Mannschaftspunkt. Damit waren die Weichen gestellt und wir gingen mit 3 : 1 und einem beruhigenden Vorsprung von 114 Kegeln in den Schlußdurchgang.

    Diesen bildeten bei uns Harald Pelzlbauer (gg. Fitzi Günter) und Christoph Dobler (gg. Schmid Hubert), die, wenn möglich, den Gastgebern kein herumreißen des Ruders mehr ermöglichen sollten. Doch das ist manchmal leichter gesagt als getan. Harald, von seinen zuletzt gezeigten Leistungen auf dieser Bahn gewarnt, begann etwas verhalten mit 134 - sein Gegner aber setzte sich gleich mit 159 in Szene. Gleichzeitig begann auch Christoph auf seiner einstigen Heimstätte etwas nervös - 120 gg. 147 - und schon war der Vorsprung um 52 auf 62 Kegeln geschrumpft. Satz 2 brachte dann aber die Vorentscheidung zu unseren Gunsten. Harald wurde immer sicherer und sorgte mit 151 gg. 100 ebenso für Beruhigung bei unseren Fans wie Christoph mit 143 gg. 128. Harald holte sich dann auch noch die Sätze 3 und 4 mit 142 gg. 140 bzw. 150 gg. 136 und damit mit 577 gg. 535 auch den Mannschaftspunkt. Christoph setzte auf seiner 3. Bahn mit 167 gg. 153 ein Highlight, eher er Satz 4 dann doch wieder deutlich abgeben mußte 126 gg. 144 - seinen 556 standen letztlich 572 seines Gegners gegenüber.

    Am Ende steht ein sicher scheinender, aber in seiner Entstehung doch hoch einzuschätzender 6 : 2 Auswärtssieg mit 140 Kegeln Vorsprung und einem starken Mannschaftsschnitt von 564 Kegeln. Gratulation an alle Beteiligten für die kämpferische Leistung auf einer ungeliebten Bahn.

    Kommendes Wochenende haben wir wieder ein Heimspiel - diesmal besucht uns der KV Mank - und wird sicher keine Geschenke mitbringen. Wir werden aber weiterhin auf unsere Stärken vertrauen, und schauen was geht.

    Spielbericht: SPG Post Floridsdorf-Stammersdorf gg. SPG SKH/Post SV 1036
  • Livestream Videos

  • Spielvorankündigung


    Runde: 1 F
    12.01.2019
    12:00 Uhr

    DKV Schlaining
    vs.
    SPG SKH/Post SV 1036 - I

    Gasthaus Marth
    Oberwarter Strasse 1
    7461 Stadtschlaining
  • Spielvorankündigung


    Runde: 3 H
    21.11.2018
    19:00 Uhr

    Sport Klub GÖC II
    vs.
    SPG SKH/Post SV 1036 - II

    Kurt Gamauf Bahnen
    Wirerstrasse 2-4
    1110 Wien
  • Spielvorankündigung


    Runde: 10 H
    24.11.2018
    16:30 Uhr

    1.KSK Gem.Bed. Wr.Neustadt
    vs.
    SPG SKH/Post SV 1036 - I

    Stadtkegelbahnen
    Gymelsdorferstrasse 31
    2700 Wr.Neustadt
  • Spielvorankündigung


    Runde: 9 H
    19.11.2018
    18:00 Uhr

    KSV Wiener Linien
    vs.
    SPG SKH/Post SV 1036 - II

    Wr.Linien Bahnen
    Hern.Hauptstrasse 138a
    1170 Wien
  • Spielvorankündigung


    Runde: 9 H
    23.11.2018
    18:00 Uhr

    SPG SKH/Post SV 1036 - III
    vs.
    KSV Wien V

    Postbahnen Simmering
    Unter der Kirche 22
    1110 Wien