• Endlich ist der erste Saisonsieg geglückt


    Im siebenten Spiel dieser Saison ist es nach langer Durststrecke nun endlich gelungen – wir konnten die Damen vom SKC EHG Dornbirn bezwingen und erstmals in der Tabelle anschreiben. Es war kein hochklassiges Match und bei uns ist noch viel Luft nach oben, aber was zählt, sind die Punkte und das hoffentlich wieder gewonnene Selbstvertrauen.

    Im ersten Durchgang startete Nathalie Neubauer etwas verhalten mit nur 128 Kegeln und musste den ersten Satz an Ursula Zumtobel abgeben, die es auf 140 Kegel brachte; danach überließ sie ihrer Gegenspielerin aber keinen Satzpunkt mehr und konnte den Mannschaftspunkt relativ sicher mit gesamt 547 zu 519 Kegeln auf unsere Seite bringen. Katarina Valigurova erwischte keinen guten Tag und ließ mit ungewohnt vielen Damenwürfen einiges an Kegeln auf der Strecke – das nützte ihre Gegenspielerin Caroline Torremante eiskalt aus und Kati musste mit nur einem halben Satzpunkt und 555 zu 577 Kegeln die Segel streichen.

    Für den zweiten Durchgang ergab sich somit ein Zwischenstand von 1:1 mit plus 6 Kegeln für uns. Auch Fiona Steiner startete verhalten mit nur 127 Kegeln in ihr Duell und musste den ersten Satzpunkt gegen Marion Jochum abgeben, aber genauso wie Nathi konnte sie dann die restlichen 3 Satzpunkte einfahren und relativ klar mit 557 zu 518 Kegeln punkten. Auf der anderen Seite gab es bei Ursula Vranitzky wieder einmal Licht und Schatten und man merkte, dass die Stabilisierungsphase ihrer Wurftechnik noch nicht abgeschlossen ist – sie konnte zwar 2 Satzpunkte erringen, aber an Gesamtkegeln war ihr ihre Gegenspielerin Lena Baumgartner überlegen (506 zu 528).

    Mit einem 2:2 bei plus 23 Kegeln für uns ging es in den letzten Durchgang. Es musste also noch ein Mannschaftspunkt her und die Gesamtkegeln gehalten werden. Diese Aufgabe meisterten unsere beiden Schlussspielerinnen souverän. Petra Vsetecka ließ sich nie entscheidend abhängen und war immer knapp dran an den Sätzen, konnte aber letztendlich nur einen für sich entscheiden – mit gesamt 530 zu 541 musste sie den Punkt ihrer Gegenspielerin Sabrina Wüschner überlassen, verlor aber nicht viel an Gesamtkegeln. Im anderen Duell bestätigte Renata Vilov ihre aufsteigende Formkurve – mit gleichmäßig guten Sätzen (132/134/137/138) konnte sie sich klar gegen Jasmin Annasensl (ab dem 61. Wurf Elisabeth Wüschner) mit 541 zu 495 durchsetzen und den zum Sieg notwendigen Mannschaftspunkt einfahren. Der erfreuliche Endstand lautete somit 5:3 mit plus 58 Kegeln für uns.

    Dieser Sieg war hoffentlich der Startschuss für weitere – in der nächsten Runde sind wir bei den Damen von SK GÖC zu Gast und es wäre sehr vorteilhaft, in diesem „Kellerduell“ zu punkten. Den Aufsteiger darf man aber keinesfalls unterschätzen, haben die GÖC-Damen doch auf ihrer Heimanlage dem Tabellenführer BBSV Wien ein Unentschieden abgetrotzt.

    http://bundesliga.sportkegeln.org/spb-blsld.php?id=32
  • Livestream Videos

  • Spielvorankündigung


    Runde: 2 F
    19.01.2019
    14:30 Uhr

    SPG SKH/Post SV 1036 - I
    vs.
    ASKÖ KSC Schneegattern

    Postbahnen Simmering
    Unter der Kirche 22
    1110 Wien
  • Spielvorankündigung


    Runde: 2 F
    25.01.2019
    19:00 Uhr

    SPG SKH/Post SV 1036 - III
    vs.
    SPG SKH/Post SV 1036 - II

    Postbahnen Simmering
    Unter der Kirche 22
    1110 Wien
  • Spielvorankündigung


    Runde: 2 F
    19.01.2019
    11:00 Uhr

    SPG SKH/Post SV 1036 - I
    vs.
    BSV Voith St. Pölten II

    Postbahnen Simmering
    Unter der Kirche 22
    1110 Wien
  • Spielvorankündigung


    Runde: 2 F
    21.01.2019
    18:00 Uhr

    SPG SKH/Post SV 1036 - II
    vs.
    KSK Generali

    Postbahnen Simmering
    Unter der Kirche 22
    1110 Wien
  • Spielvorankündigung


    Runde: 1 F
    18.01.2019
    18:00 Uhr

    SPG SKH/Post SV 1036 - III
    vs.
    SV Schwarz Weiß Westbahn II

    Postbahnen Simmering
    Unter der Kirche 22
    1110 Wien