• Überzeugend in die Winterpause


    Zum Abschluß der Herbstmeisterschaft schickte uns die Auslosung nach Wr. Neustadt zum um die Tabellenspitze mitkämpfenden KSK Gem. Bed. Eine sowohl auswärts als auch zuhause starke Mannschaft, die aber diesmal wohl die auch nötige Lockerheit vermissen ließ, um ihr eigentliches Leistungsvermögen abrufen zu können - ganz im Gegensatz zu uns, denn bei uns läuft es im Moment einfach wie selbstverständlich zusammen.

    Nun aber zu den Ergebnissen im Einzelnen:

    Im Eröffnungsdurchgang starteten für uns Peter Pelzlbauer (gg. Watz Robert) und Dominik Gartner (gg. Brancsek Janos). Peter sollte Punkt und Kegeln holen, Dominik, in seinem ersten Bundesligaeinsatz von Beginn an, möglichst den starken Legionär der Gastgeber fordern, und so gut wie möglich dranbleiben. Peter lieferte mit einer auf dieser Anlage extrem starken Leistung auch ab und punktete ganz sicher mit Tagesbestleistung 602 gg. 516. Dominik aber überraschte nach etwas nervösem Beginn (129 gg. 136) nicht nur seinen Gegenspieler sondern auch unsere begeisterten Fans mit ausgezeichnetem Kegelsport, denn mit 150 gg. 144 und 155 gg. 124 war er plötzlich nicht nur im Kopf seines Gegenspielers, sondern auch 2 : 1 und 30 Kegeln voran. Noch ein kurzer Wackler auf der Schlußbahn, aber den nicht erwarteten, aber verdienten Mannschaftspunkt ließ sich Dominik nicht mehr vom Brot nehmen (140 gg. 154). Insgesamt tolle 574 Kegeln (gg. 558) bei seinem Debut - Hut ab !!! Somit gelang uns ein Traumstart mit 2 : 0 und fast schon vorentscheidenden 102 Kegeln Vorsprung.

    Der 2. Durchgang sollte den Gegner also weiter unter Druck setzen, um nur ja keinen Momentumswing aufkommen zu lassen. Diese auch nicht einfache Aufgabe übernahmen für uns Zsolt Kincses (gg. Hollinger Dominik) und Thomas Newetschny (gg. Stöller Karl Heinz). Tom startete etwas verhalten (131 gg. 145), holte aber mit einem starken 2. Satz alles wieder auf (148 gg. 129), hatte im 3. mit 130 gg. 129 denkbar knapp das bessere Ende für sich, und legte im Schlußsatz nochmals einige Kegeln zwischen sich und seinen Kontrahenten (143 gg. 126). Das bedeutete mit insgesamt 552 gg. 529 den 3. Mannschaftspunkt für uns. Anders lief es bei Zsolt, unserem sichersten Auswärtsspieler. Er begann wieder mit ausgezeichneten 152 gg. 115 und erspielte sich schon einmal einen gehörigen Kegelvorsprung. Daß das aber nicht immer reichen muß, bewiesen die nächsten 3 Sätze, die Zsolt auf ebenso hohem Niveau absolvierte, trotzdem aber immer wieder knapp das Nachsehen hatte (152 gg. 153, 143 gg. 155, 156 gg. 157). Somit blieb dieser Punkt trotz Kegelmajorität (601 gg. 580) mit 3 : 1 Sätzen in Niederösterreich. Dennoch ergab sich eine ausgezeichnte Ausgangsposition für den Schlußdurchgang, der eine 3 : 1 Führung mit einem beruhigenden Vorsprung von 146 Kegeln mitnehmen konnte.

    Im Prinzip nur heimspielen war also eigentlich die Aufgabe für unser Schlußpaar, daß diesmal Mario Pekarek (gg. Partyka-Braun Manuel) und Harald Pelzlbauer (gg. Suhane Ovidiu) bildeten. Aber es sollte sich noch einiges Überraschendes tun, in diesem letzten Durchgang. Zunächst einmal startete Mario mit sauberen Sätzen von 139 gg. 141 und 139 gg. 132 solide in die Partie - ganz im Gegensatz zu Harald, der mit der Anlage überhaupt nicht zurecht kam, und nach 128 gg. 153 und weiteren 25 desolaten Würfen auf der 2. Bahn gegen Edelreservist Christoph Dobler ausgetauscht wurde (122 gg. 146).
    In Satz 3 gelang unseren beiden dann ein letzter wichtiger Schritt zum Gewinn der Partie, denn sowohl Mario (146 gg. 123) als auch Dobi (133 gg. 127) punkteten, und dem Gegner gingen selbst theoretisch die Würfe zum Aufholen des Vorsprunges aus. Satz 4 war dann für alle Beteiligten etwas merkwürdig, denn Manuel Partyka-Braun verletzte sich nach 5 Würfen auf der Schlußbahn, und wurde trotz anwesender Ersatzspieler nicht ausgetauscht (man wollte die Spieler nicht in eine schon verlorene Partie eintauschen - sie lieber kommende Woche in der 2. Mannschaft einsetzen), sondern ließ die Zeit ablaufen. Vor diesem Hintergrund erlahmte auch der Kampfgeist der Nummer 1 der Gastgeber, was Dobi nochmal eine tolle Aufholjagd ermöglichte, (143 gg. 117), nach diesem Start (von Harald) aber noch vom Mannschaftspunkt zu träumen, wäre dann doch etwas zu vermessen gewesen (526 gg. 543). Mario machte in der Zwischenzeit die selten Erfahrung des Meisterschaftsspielens ohne Gegenspieler - 138 gg. 24 sind unter diesen Bedingungen eine ziemlich starke Leistung (insgesamt 562 gg. 420).

    Am Ende steht ein 6 : 2 Sieg in diesem schweren Auswärtsspiel, mit dem nicht unbedingt zu rechnen war, der aber, im Nachhinein gesehen, schon nach dem 1. Durchgang abzusehen war. Unser Mannschaftsschnitt von 569,5 bedeutet Bestleistung in dieser Saison auf dieser Anlage - ein weiteres Zeichen für unsere Kaderstärke, die uns im Moment die Tabellenspitze einbringt (der Herbstmeistertitel kann uns aber in der letzten Runde (die wir vorgezogen bereits absolviert haben) noch genommen werden).

    Nun geht es in die wohlverdiente Weihnachtspause und zum Training, damit wir wieder in voller Stärke die Frühjahrssaison in Angriff nehmen können.

    Spielbericht: 1. KDK Gem. Bed. Wr. Neustadt gg. SPG SKH/Post SV 1036
  • Livestream Videos

  • Spielvorankündigung


    Runde: 1 F
    12.01.2019
    12:00 Uhr

    DKV Schlaining
    vs.
    SPG SKH/Post SV 1036 - I

    Gasthaus Marth
    Oberwarter Strasse 1
    7461 Stadtschlaining
  • Spielvorankündigung


    Runde: 1 F
    14.01.2019
    19:00 Uhr

    SPG SKH/Post SV 1036 - II
    vs.
    KSK Blau Gelb

    Postbahnen Simmering
    Unter der Kirche 22
    1110 Wien
  • Spielvorankündigung


    Runde: 1 F
    12.01.2019
    14:30 Uhr

    SK FWT-Composites NK II
    vs.
    SPG SKH/Post SV 1036 - I

    ASKÖ SKZ
    Fabriksgasse 34
    2620 Neunkirchen
  • Spielvorankündigung


    Runde: 1 F
    14.01.2019
    18:30 Uhr

    ESV Brunn am Gebirge
    vs.
    SPG SKH/Post SV 1036 - II

    ESV Bahnen
    Bahnstrasse 69a
    2345 Brunn/Gebirge
  • Spielvorankündigung


    Runde: 6 H
    20.12.2018
    19:00 Uhr

    KSK Meidling
    vs.
    SPG SKH/Post SV 1036 - III

    ASKÖ XX
    Hopsagasse 5
    1200 Wien