Warnung (PHP Warning): file_get_contents(http://sklvwien.sportkegeln.org/admin/blherrenOst/skh1036tabelle_short.php): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in ..../packages/vbcms/widget/execphp.php(191) : eval()'d code (Zeile 1)

Warnung (PHP Warning): file_get_contents(http://sklvwien.sportkegeln.org/admin/wienh/skh1036tabelle_shortII.php): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in ..../packages/vbcms/widget/execphp.php(191) : eval()'d code (Zeile 1)

Warnung (PHP Warning): file_get_contents(http://sklvwien.sportkegeln.org/admin/wien3h/skh1036tabelle_shortIII.php): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in ..../packages/vbcms/widget/execphp.php(191) : eval()'d code (Zeile 1)

Warnung (PHP Warning): file_get_contents(http://sklvwien.sportkegeln.org/admin/wien/skh1036tabelle_shortII.php): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in ..../packages/vbcms/widget/execphp.php(191) : eval()'d code (Zeile 1)

Warnung (PHP Warning): file_get_contents(http://sklvwien.sportkegeln.org/admin/blsld/skh1036tabelle_short.php): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in ..../packages/vbcms/widget/execphp.php(191) : eval()'d code (Zeile 1)
SPG SKH / Post SV 1036 - Remis im Wiener Derby erkämpft
  • Remis im Wiener Derby erkämpft


    Diesmal mussten wir auswärts bei den Damen von KSV Wien antreten und in einer bis zum Schluss spannenden Partie konnten wir dank einer sehenswerten Aufholjagd und einer starken kämpferischen Leistung durch unsere beiden Schlussspielerinnen Renata Vilov und Fiona Steiner am Ende noch den Gewinn eines Tabellenpunkts feiern – zum Sieg fehlten letztendlich sogar nur 11 Gesamtkegel.

    Im ersten Durchgang lieferte Katarina Valigurova wieder eine Top-Leistung ab, obwohl sie mit Veronika Petrov eine starke Gegnerin hatte – doch zur Halbzeit lag sie bereits mit 309 zu 286 und 2 Satzpunkten in Führung; der dritte Satz ging dann mit 153 zu 157 knapp an die Heimspielerin, während der letzte Satz mit 159 zu 148 wieder uns gehörte und der Punkt auf hohem Niveau mit 621 zu 591 auf unserer Habenseite landete. Auf der anderen Seite konnte sich Michaela Rirsch mit der Bahn nicht so wirklich anfreunden und plagte sich auf 501 Kegel; das war zu wenig, um ihre Gegenspielerin Manuela Pedevilla ärgern zu können, die 553 Kegel erzielte.

    Mit einem 1:1-Punktegleichstand bei minus 22 Kegeln ging es in den zweiten Durchgang. Hier blieb Ursula Vranitzky wie so oft in dieser Saison vieles schuldig und lieferte mit 110 Kegeln im ersten Satz eine indiskutable Leistung ab, sodass sie Petra Vsetecka weichen musste, die mit gesamt 494 Kegeln noch eine halbwegs annehmbare Quote daraus machte, aber gegen die 552 Kegel von Maria Ertl chancenlos war. Im anderen Duell lieferte Nathalie Neubauer keine überragenden, aber gleichmäßig gute Sätze ab, sodass sie gegen eine an diesem Tag schwächelnde Pavlina Prochazkova bereits nach 3 Sätzen den Punkt eingefahren hatte (gesamt 530 zu 511).

    Für den letzten Durchgang ergab sich nun ein 2:2-Punktegleichstand bei minus 61 Kegeln und die Hoffnung, dass sich das Spiel noch zu unseren Gunsten drehen könnte, war durchaus gegeben. Nach der Halbzeit des Schlussdurchgangs war die Hoffnung allerdings um Einiges geschrumpft – Elisabeth Drechsler begann wie aus der Pistole geschossen mit 315 Kegeln und konnte Fiona Steiner die ersten beiden Satzpunkte abknöpfen, die mit 286 Kegeln aber gut dagegen hielt. Das andere Duell verlief ausgeglichener – hier hatte Renata Vilov bei einem Satzgleichstand mit 278 zu 274 gegen Marina Laibacher gesamtkegelmäßig knapp die Nase vorn, aber der Gesamt-Kegelrückstand war zu diesem Zeitpunkt auf 86 angewachsen. Den dritten Satz musste Renata mit 142 zu 144 knapp abgeben, während Fiona 167 Kegel auf die Bahn knallte und ihre Gegenspielerin mit 126 Kegeln schwächelte, sodass der Gesamt-Kegelrückstand vor dem Schlusssatz auf 47 geschrumpft war. Für ein Unentschieden mussten also noch beide Satzpunkte her und für den Sieg die Kegel aufgeholt werden. Ersteres ist gelungen, Zweiteres leider knapp nicht. Renata konnte im Schlusssatz mit 130 zu 120 ihren Mannschaftspunkt fixieren und noch 10 Gesamt-Kegel beisteuern (gesamt 550 zu 538), während Fiona noch einmal unbeeindruckt starke 167 Kegel auf die Bahn knallte (zu 141) und auch ihren Mannschaftspunkt ins Trockene brachte (gesamt tolle 620 Kegel zu 582). Für den Sieg fehlten letztendlich nur 11 Kegel; trotzdem können wir mit dem Unentschieden zufrieden sein – aufgrund der Tabellensituation ist jeder Punkt wichtig für uns.

    Im nächsten Spiel treffen wir daheim auf die Damen von BBSV Wien. Auch wenn die Bundesbahnerinnen in dieser Saison nicht immer so souverän agieren wie gewohnt, sind sie jedenfalls zu favorisieren; aber vielleicht gelingt es uns ja, sie ein wenig zu ärgern.

    http://bundesliga.sportkegeln.org/spb-blsld.php?id=58
  • Livestream Videos

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung