• Niederlage im Wiener Derby


    Diesmal hatten wir die Damen von BBSV Wien zu Gast – die klar zu favorisierenden Bundesbahnerinnen plagten sich teilweise auf unserer Bahn und wir konnten drei Mannschaftspunkte erkämpfen; für ein Unentschieden hat es leider nicht gereicht.

    Im ersten Durchgang musste sich Michaela Rirsch in den ersten drei Sätzen ihrer tschechischen Gegenspielerin Dana Martinkevic klar geschlagen geben, erst im letzten Satz zeigte sie mit 158 zu 150 auf – der Punkt ging aber mit 542 zu 578 an die Gastmannschaft. Auf der anderen Seite startete Fiona Steiner mit 292 Kegeln und 2 Satzpunkten stark in die Partie, dann stotterte der Motor aber ein wenig – trotzdem konnte sie mit 129 zu 128 im dritten Satz den Sack zu machen und gegen Dominique Pumpler vorzeitig punkten (gesamt 555 zu 543).

    Mit einem 1:1-Punktegleichstand bei minus 24 Kegeln ging es in den Mitteldurchgang und hier entwickelte sich zwischen Renata Vilov und Lisa Vsetecka ein spannendes Duell – zur Halbzeit stand es 1:1 mit 279 zu 276 Kegeln; der dritte Satzpunkt ging mit 132 zu 135 knapp an die Gastspielerin, während der vierte Satzpunkt mit 136 zu 131 wieder auf unsere Habenseite wanderte und dank der höheren Gesamtkegelanzahl mit 547 zu 542 konnte der Mannschaftspunkt eingefahren werden. Im anderen Duell konnte Ursula Vranitzky nur bis zur Halbzeit mit Nicole Plamenig mithalten (1:1 mit 276 zu 276), dann drehte die Gastspielerin in der zweiten Halbzeit mit 299 Kegeln auf und der Punkt ging letztendlich mit 547 zu 575 verloren.

    Für den letzten Durchgang ergab sich nun ein 2:2-Punktegleichstand mit minus 47 Kegeln. Katarina Valigurova lieferte wieder eine starke Partie ab, auch wenn sie mit Daniela Plamenig schwer zu kämpfen hatte, die gut dagegen hielt – entscheidend war letztendlich der dritte Satz, wo Kati tolle 161 Kegel auf die Bahn knallte und mit 2:1 und gesamt 18 Kegeln in Führung ging, die ihre Gegenspielerin im letzten Satz nicht mehr aufholen konnte (gesamt 593 zu 577). Bei Nathalie Neubauer war an diesem Tag der Wurm drin – obwohl sie nur einen Fehlwurf hatte, ging ansonsten irgendwie gar nichts und sie konnte nur im ersten Satz mit 139 zu 140 mit Hana Wiedermannova mithalten, die sich auch plagte, aber mit gesamt 549 zu 500 die klar Bessere war. Letztendlich ergab sich für uns also eine 5:3-Niederlage mit minus 80 Kegeln.

    In der nächsten Runde müssen wir auswärts beim Tabellenführer SK FWT Composites Neunkirchen antreten – auch hier sind wir nur in der Außenseiterrolle und es gilt einfach, eine gute Leistung abzuliefern und möglichst viele Mannschaftspunkte zu ergattern.

    http://bundesliga.sportkegeln.org/spb-blsld.php?id=63
  • Livestream Videos

  • Spielvorankündigung


    Runde: 8 F
    23.03.2019
    14:30 Uhr

    SPG SKH/Post SV 1036 - I
    vs.
    Sport Klub GÖC

    Postbahnen Simmering
    Unter der Kirche 22
    1110 Wien
  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung


    Runde: 8 F
    23.03.2019
    11:00 Uhr

    SPG SKH/Post SV 1036 - I
    vs.
    KSV Wien II

    Postbahnen Simmering
    Unter der Kirche 22
    1110 Wien
  • Spielvorankündigung


    Runde: 8 F
    25.03.2019
    18:30 Uhr

    KSV Wien III
    vs.
    SPG SKH/Post SV 1036 - II

    Sport Inn
    Rustenschacherallee 3-5
    1020 Wien
  • Spielvorankündigung


    Runde: 12 F
    05.04.2019
    18:00 Uhr

    SPG SKH/Post SV 1036 - III
    vs.
    KSK Post 1050/Wieden III

    Postbahnen Simmering
    Unter der Kirche 22
    1110 Wien