• Überzeugendes Derby


    Am Samstag ging das Rückspiel des postinternen Derbys gegen die SPG Post Floridsdorf-Stammersdorf auf unserer Anlage in Szene. Es wurde zu einer etwas unerwartet klaren Angelegenheit, was wohl auch damit zusammenhing, daß wir die kleine Formdelle der letzten Runden abschütteln konnten, und leistungsmäßig wieder mehr an unsere Auftritte im Herbst erinnerten.

    Nun aber zu den Ergebnissen im Einzelnen:

    Im Eröffnungsdurchgang starteten für uns etwas ungewohnt Harald Pelzlbauer (gg. Taraba Henrik) und Peter Pelzlbauer (gg. Friedl Thomas). Während Harald eine sehr durchwachsene 1. Bahn hatte, der Satzpunkt aber trotzdem an ihn ging (132 gg. 123) lief es bei Peter genau umgekehrt, denn seine guten 146 reichten gg. 148 nicht, um in Front zu gehen. Der 2. Satz lief dann besser, denn einerseits verbesserte sich Harald deutlich (148 gg. 127), andererseits punktete Peter nun mit 140 gg. 138. In Satz 3 mußte Harald dann trotz gutem Spiel einen kleinen Rückschlag hinnehmen (146 gg. 160), während Peter nun ebenfalls mit 134 gg. 124 mit 2 : 1 in Führung ging. Mit einer sehr guten Schlußbahn zogen unsere beiden dann auch kegelmäßig deutlicher davon, denn 159 gg. 131 bzw. 159 gg. 120 brachten mit 585 gg. 541 bzw. 579 gg. 530 beide Mannschaftspunkte und eine Kegelvorsprung von insgesamt 93 Kegeln.

    Diese gute Ausgangsposition sollte der 2. Durchgang, den diesmal Christoph Dobler (gg. Schmid Hubert) und Zsolt Kincses (gg. Hirsch Hubert) bildeten, nützen und wenn möglich noch ausbauen - und es begann gleich einmal erfolgversprechend. Christoph erwischte einen Traumstart und punktete sicher mit 160 gg. 127 und auch Zsolt brachte mit 141 gg. 139 den 1. Satzpunkt auf sein Konto. Zwar lief es in weiterer Folge bei Dobi nicht mehr so rund, doch auch mit 135 gg. 130, 135 gg. 123 und 132 gg. 117 punktete er jeweils sicher und am Ende ging der Mannschaftspunkt souverän mit 561 gg. 497 auf unser Konto. Zsolt schloß mit 135 gg. 143 bzw. 134 gg. 145 ebenfalls zwei mittelmäßige Bahnen an und sah sich bereits mit einem deutlichen Rückstand konfrontiert, ehe er auf der Schlußbahn wieder zu seiner eigentlichen Spielstärke zurückfand, und mit 164 gg. 132 die Partie noch zu seinen Gunsten drehte (insgesamt 574 gg. 559). So stand es 4 : 0 bei einem vorentscheidenden Vorsprung von 172 Kegeln.

    Souverän heimspielen hieß es also für den Schlußdurchgang, den diesmal Mario Pekarek (gg. Eigl Matthias) und Thomas Newetschny (gg. Fitzi Günter) bildeten. Mario begann etwas verhalten, punktete zunächst aber trotzdem mit 132 gg. 130, während Tom (ähnlich wie zuvor Dobi) mit 161 gg. 132 gleich einmal einen Traumstart hinlegte. Satz 2 mußte Mario dann gegen die klare Nummer 1 der Gäste mit 131 gg. 157 deutlich abgeben, während Tom mit 136 gg. 124 auf 2 : 0 stellte. Satz 3 lief für Mario wieder besser, denn 141 gg. 140 bedeuteten die 2 : 1 Führung, dafür gab jetzt Tom mit 132 gg. 147 seinen Satzpunkt deutlich ab. Erfreulich aber, daß die Schlußbahn dann wieder ganz in unserer Hand war, denn sowohl Mario (150 gg. 128) als auch Tom (146 gg. 119) punteten nochmals deutlich - und holten auch beide noch die Mannschaftspunkte (Mario mit insgesamt 554 gg. 555 - aber 3 : 1 Satzpunkten), Tom souverän mit 575 gg. 522.

    Das Endergebnis fiel diesmal überaus deutlich zu unseren Gunsten aus (8 : 0 bei 224 Kegeln Vorsprung) und auch der Mannschaftsschnitt war mit 571,3 (auch wenn uns die wirklich hohen Quoten fehlen) wieder zufriedenstellend.

    Kommende Woche sind wir beim Tabellenschlußlicht in Mank zu Gast. Doch auch diese Partie dürfen wir nicht auf die leichte Schulter nehmen, dann zuhause sind die Niederösterreicher auf keinen Fall zu unterschätzen, und für uns ist es, vielleicht noch mehr als in Steinberg, eine Fahrt ins Ungewisse, haben doch nur einige wenige von uns dort schon gespielt, und das ist schon sehr lange her...

    Spielbericht: SPG SKH/Post SV 1036 gg. SPG Post Floridsdorf-Stammersdorf
  • Livestream Videos

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung