• Neunkirchen wegen 2 G unkomplett angetreten


    Leider konnte das Heimspiel gegen Neunkirchen 2, daß für Samstag den 13.11.2021 angesetzt war, nicht ausgetragen werden.

    In den letzten Tagen hat sich die CORONA-Lage und der, zugegebenermaßen manchmal schon etwas unübersichtliche, Fleckerlteppich an regionalen und sonstigen Maßnahmen, die eine weitere Ausbreitung verhindern sollen, geradezu überschlagen.

    Dennoch war aus den Aussendungen des Verbandes und der Bundesligakommission klar, daß für alle Bundesligaspiele unbedingt 3 G einzuhalten ist, es aber, je nach regionalen Gegebenheiten als auch je nach Anweisung des Bahnbetreibers auch strengere Richtlinien (2 G) zu beachten gelten könnte.

    Einerseits aufgrund der geltenden Verordnung des Landes Wien (2G in Gastronomie - wir haben auf der Kegelbahn eine öffentliche Gaststätte) als auch aufgrund einer Weisung des Bahnbetreibers (Post SV) gilt seit Anfang der Woche auf unserer Anlage ausnahmslos 2 G.

    Dies wurde den Sportkollegen von Neunkirchen nachweislich per E-Mail am Donnerstag und am Freitag vor dem Spiel zur Kenntnis gebracht.

    Dennoch konnten oder wollten unsere Gäste nur 5 Spieler aufbieten die die geltenden Richtlinien einhielten. Der 6. vorgesehene Starter wurde wie alle anderen, beim Betreten der Anlage überprüft, und konnte "nur" einen aktuellen, negativen PCR-Test vorweisen, der mitgebrachte Ersatzspieler der Niederösterreicher (wäre spielberechtigt gewesen) blieb in der Mannschaftsaufstellung unberücksichtigt.

    Nach Rücksprache mit dem in der Bundesligakommission für die Regionalliga Ost Zuständigen, sowie mit deren Vorsitzenden wurde das Spiel nicht ausgetragen, sondern die Situation als unkomplettes Antreten der Gäste gewertet. Seitens von Neunkirchen wurde dagegen formell Protest eingelegt, welcher selbstverständlich zur Kenntnis zu nehmen ist.

    Nun liegt es also am dafür zuständigen Gremium den Vorgang zu bewerten.

    Ich persönlich gehe davon aus, daß das Spiel zu unseren Gunsten strafverifiziert wird, da es für mich unvorstellbar ist, einen Präzedenzfall zu schaffen, durch den auf diese Art und Weise eine Art einseitige Spielverschiebung möglich wäre - noch dazu, wo ich kaum einen Verein kenne, der durch 2 G nicht auf den einen oder anderen Spieler verzichten muß - uns geht es ja auch so. Würden alle diese Spiele bis ins Frühjahr hinein, wenn die Richtlinien möglicherweise wieder gelockert werden, immer wieder nicht ausgetragen und neu angesetzt, käme es zu massiven Terminproblemen bis hin zum Abbruch der Meisterschaft oder Austragung bis in den Sommer hinein (und Meisterschaftsabbrüche hatten wir in den letzten Jahren wahrlich schon genügend).

    Kommenden Samstag steht uns wieder ein Auswärtsspiel bevor - und zwar in Wr. Neustadt bei den Gemeindebediensteten. Eine starke Truppe auf einer klassischen Heimbahn, die nicht allen von uns liegt. Die Chancen sind also ziemlich gleich verteilt, vielleicht mit einem leichten Vorteil für die Gastgeber. Jedenfalls wissen wir jetzt schon, daß auch dort 2 G gilt (Vorgabe der Stadt Wr. Neustadt) und werden mit entsprechendem Personal anreisen, damit das Spiel auch ausgetragen werden kann.
  • Livestream Videos

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung