• Sieg zum Saisonabschluss


    Einen erfreulichen Saisonabschluss hat uns unser zweites Nachtragsspiel daheim gegen SK GÖC beschert – obwohl wir corona- und verletzungsbedingt auf zwei Stammspielerinnen verzichten mussten, ist sich dennoch ein 5:3-Sieg für uns ausgegangen.

    Im ersten Durchgang hatte Sandra Stöckl gegen Daniela Schönholz noch Startschwierigkeiten mit nur 109 Kegeln (zu 126), dann lief es aber runder mit 132 zu 117 und 128 zu 112. Leider musste ihre Gegenspielerin aber dann mit Kreislaufproblemen w.o. geben und somit wanderte der Punkt kampflos mit gesamt 507 zu 355 auf unsere Seite und brachte uns auch viele Gesamtkegel. Das andere Duell war eine klare Angelegenheit für Renata Vilov – mit vier ausgeglichen guten Sätzen überließ sie ihrer Gegenspielerin Eva Kratschmer keinen Satzpunkt und erzielte mit starken 583 Kegeln (zu 508) Tagesbestleistung.

    Mit einer 2:0-Führung und einem Vorsprung von 227 Kegeln ging es in den zweiten Durchgang. Hier war Brigitte Glaser knapp dran am Mannschaftspunktgewinn gegen Krisztina Farago-Lovasz – nach 3 Sätzen führte sie mit 2:1, obwohl sie an Gesamtkegeln mit 372 zu 385 zurück lag; den letzten Satz musste sie aber in einer engen Partie mit 130 zu 133 abgeben und somit war der Punkt verloren (gesamt 502 zu 518). Nevenka Jokovic startete gut mit 277 Kegeln und 2 Satzpunkten zur Halbzeit gegen Hasena Parganlija, die 249 Kegel auf die Anzeige brachte. Dann kam aber etwas Sand ins Getriebe und in der zweiten Halbzeit wurden es nur 255 Kegel, während ihre Gegenspielerin mit 270 Kegeln den Satzausgleich schaffte – aber gesamt behielt Nevenka mit 532 zu 519 die Nase vorne und konnte den Punkt einfahren.

    Für den Schlussdurchgang ergab sich somit eine 3:1-Führung mit plus 224 Kegeln. Hier ging es also nur mehr darum, den Kegelvorsprung zu verwalten, was auch ohne Probleme gelungen ist – Michaela Rirsch konnte zwar keinen Satzpunkt erringen, war aber mit gesamt 509 zu 538 nicht so weit weg von ihrer Gegenspielerin Karin Steiner. Auch Petra Vsetecka ließ sich gegen Klaudia Pivkova nicht entscheidend abhängen und konnte mit starken 150 Kegeln im zweiten Satz sogar einmal punkten gegen die Nummer 1 der Gäste (gesamt 522 zu 567). Am Ende blieben 150 Kegel plus für uns übrig und wir konnten mit einem 5:3-Sieg die Saison abschließen.

    Mit 5 Siegen, 11 Niederlagen und 10 Tabellenpunkten erreichten wir letztendlich den 7. Tabellenplatz. Einige knappe Entscheidungen gegen uns haben eine bessere Platzierung verhindert – es gilt nun über den Sommer fleißig zu trainieren, damit diese knappen Entscheidungen in der nächsten Saison für uns ausfallen.

    https://oeskb.at/app/#/Ergebnisdiens...acZbAhu8eY6fIW
  • Livestream Videos

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung

  • Spielvorankündigung